Kundgebung gegen Bundeswehrstand am 23. November in Stuttgart

15

Am Donnerstag, den 23. November findet wieder einmal die Ausbildungsmesse „Lange Nacht der Unternehmen“ in der Stuttgarter LiederhalleWie auf fast jeder Bildungsmesse ist die Bundeswehr wieder mit dabei, um neues Kanonenfutter für ihre Kriege zu gewinnen. In den letzten Jahren befand sich der Stand der Armeerekrutierer direkt im unteren Foyer, wo jede/r BewerberIn  vorbei musste. Der Veranstalter wirbt mit 1800 BesucherInnen, darunter auch viele Minderjährige. Selbst der UN Ausschuss für die Rechte der Kinder fordert seit Jahren von der BRD das sie keine Armeewerbung an Minderjährige betreiben soll.

Lasst uns der massiven Werbeflut , wie der neuen Werbekampagne besser Kriegspropaganda „Auslandseinsatz Mali“, die jetzt schon auf vielen Plakaten auch in Stuttgart verschandelt, unseren Protest entgegensetzen.  Auslandseinsätze sind grundsätzlich ein Problem und Kriegsalltag ist kein großes Abenteuer!

In den letzten Jahren protestierten wir schon gegen die Werbemaßnahmen der Bundeswehr vor Ort. Trotz der Repression lassen wir uns unseren antimilitaristischen Protest nicht verbieten!
Wir haben direkt von dem Eingang (zu dem Hegelsaal an der Büchsenstraße/Holzgartenstraße), am Platz der dt. Einheit, einen Infostand von 16:00-20:00 Uhr angemeldet (wir werden vermutlich bis 18:30 Uhr vor Ort sein).

Kundgebung von 16:00 – 20:00 Uhr