Gegen Krieg und Aufrüstung

30

 

Mit einer kleinen Tour durch verschiedene U-Bahnen haben wir mit Flyern, Postern und einer kleinen Durchsage auf die zwei anstehenden größeren Events der Kriegstreiber im Süddeutschen Raum aufmerksam gemacht. Sowohl die Sicherheitskonferenz in München, als auch die ITEC-Messe in Stuttgart, treiben Krieg und Militarisierung voran.

 

Beteiligt euch an den antimilitaristischen Protesten:

17. Februar;
Demonstration gegen die Nato-Sicherheitskonferenz in München
gemeinsame Busanfahrt aus Stuttgart, Tickets gibt’s im Linken Zentrum Lilo Hermann

15.-17. Mai;
Proteste gegen die ITEC-Messe in Stuttgart

Schon dieses Wochenende findet in München die NATO-Sicherheitskonferenz statt. Themen werden dieses Jahr unter anderem das Zwei-Prozent-Aufrüstungsziel der NATO sein und auch der Krieg in Syrien. So stellt der Vorsitzende der NATO-Sicherheitskonferenz, Wolfgnag Ischinger, schon vor der diesjährigen SIKO fest: Die zukünftige Bundesregierung soll sich zum Zwei-Prozent-Aufrüstungsziel der NATO bekennen und die Türkei sei »ein eigentlich unverzichtbarer, möglichst enger Partner«.

Während die Akteure, die bei der SIKO zusammenkommen, also von Sicherheit reden, so meinen sie jedoch eigentlich Aufrüstung und Krieg.