Antikriegstag 2018

129

Am 01. September, dem Antikriegstag, finden bundesweit Aktionen gegen Kriege statt. Als OTKM engagieren wir uns Tag für Tag gegen die weltweiten Kriege und Militarisierung in Deutschland und Europa. Also werden wir uns auch am Antikriegstag in Stuttgart an den Aktionen beteiligen.

Auch wenn wir die zahlreichen Kriege hier vor Ort nicht direkt zu spüren bekommen, so gehen sie uns doch etwas an. Deutschland und die EU mischen weltweit bei Kriegen und Konflikten mit. Mandate für Kriegseinsätze der Bundeswehr werden Jahr für Jahr verlängert – immer wieder auch mit Zustimmung der Grünen Partei – und es wird immer mehr in Verteidigungsausgaben investiert. Zeitgleich propagiert nicht nur Seehofer die Abschottung europäischer und auch deutscher Grenzen.

Deutschland trägt damit nicht nur eine Verantwortung für Kriege und Krisen weltweit, sondern auch für Folgen davon: Tod, Hunger, Armut und Flucht sind nur einige Beispiele.

Lasst uns am 1. September also ein Zeichen gegen Krieg, Aufrüstung und Abschottung setzten. Es liegt an uns, sich weiter für eine Welt ohne Krieg, Vertreibung und Unterdrückung einzusetzten. Kommt vorbei:

Dezentrale Transpi-Aktionen
Samstag, 01. September, um 12:45 am Anfang der Königsstraße

Kundgebung und Kranzniederlegung
Samstag, 01. September, um 15:00 beim Mahnmal für die Opfer des Faschismus (Stauffenbergplatz Stuttgart)