Wer G20 sagt, muss auch Repression sagen…

35

…und wer NoG20 sagt, muss auch Solidarität sagen!
In einer Woche, am 04. April steht der erste Prozess gegen eine Stuttgarter Aktivistin im Zusammenhang mit den Protesten gegen den G20-Gipfel bevor. Dies nimmt der Solikreis >>G20-Repression<< zum Anlass, um der Solidaritätsarbeit neuen Aufschwung zu geben.

Auf der Homepage des Solikreises findet ihr schon einen Beitrag mit einer Einschätzung zu zentralen Aspekten der Repression im Kontext von den Protesten gegen den G20-Gipfel.

Was haben die Verschärfungen der Paragraphen des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte sowie des Landfriedensbruchs mit uns zu tun? Mit einem Input bei der kommenden Soli-Vokü wird der Solikreis dieses Thema aufgreifen. Kommt vorbei:
Samstag, 30. März, um 19:00 im Linken Zentrum Lilo Herrmann

 

flyer_2019_vorne

flyer_2019_hinten