Interaktiver Stadtspaziergang: Stuttgart – eine solidarische Stadt?

19
„Als Stadt nachhaltig, solidarisch und fair handeln“ lautet ein Leitsatz Stuttgarts.
Der Internetauftritt der Landeshauptstadt spricht von einer „pulsierenden (…) Großstadt im Herzen Europas mit einer weltoffenen Stadtgesellschaft“.Und es ist richtig, internationale Solidarität ist notwendig!
Jedes Jahr werden Millionen Menschen aufgrund ungerechter globaler Machtverhältnisse zur Flucht gezwungen. Dieses menschenunwürdige System, auch maßgeblichen getragen durch Deutschland, erzeugt immer mehr Kriege, Ausbeutung und die Zerstörung der Umwelt.Die aktuelle Situation an der griechisch-türkischen Grenze und in Lesbos zeigt aber wieder: Staaten und Institutionen reagieren darauf mit militanter Abschottung und Abschiebungen. Der Rassismus wird befeuert und das Sterben an den Grenzen geht weiter.Was steckt also hinter den Werbeslogans Stuttgarts? Womöglich reine Lippenbekenntnisse?
Um diese Fragen zu beantworten ziehen wir durch die Stadt und werden die Rolle von lokalen Akteur*innen an Ort und Stelle beleuchten.

Findet es heraus und begleitet uns beim interaktiven Stadtspaziergang durch Stuttgart-Mitte!

Wir treffen uns am Donnerstag, den 19.03.2020 um 17:30 Uhr vor dem Hauptbahnhof (Königsstraße; Crêpes Stand).

Wir veranstaltet den Stadtrundgang mit der Seebrücke Stuttgart