Polizei hält der Bundeswehr den Rücken frei -Antimilitarist runter von der Anklagebank!

11

Am 17. November 2019, dem sog. “Volkstrauertag”, veranstaltete die Bundeswehr im Neuen Schloss eine Gedenkveranstaltung. An diesem Tag geht es jedoch nur darum, gestorbener deutscher Soldaten der Weltkriege zu Gedenken, ohne die Kriegsverbrechen der Wehrmacht, Holocaustbeteiligung oder aktuelle Kriegseinsätze der Bundeswehr zu erwähnen. Zusätzlich soll die Bundeswehr und eine Unterstützung weiterer Militarisierung in der Gesellschaft verankert werden.

Hiergegen formierte sich Widerstand. Antimilitarist*innen protestierten vor der Veranstaltung. Die Polizei ließ es sich hier dann nicht nehmen zu zeigen, wer hier wem den Rücken stärkt. In diesem Zuge ging sie auch gegen den legitimen Gegenprotest vor und ein Aktivist wurde verhaftet und soll nun angeklagt werden.

Unterstützt ihn vor Gericht!

Donnerstag 25 Juni 9 Uhr Amtsgericht Stuttgart (Hauffstr. 5 / Neckartor)