Kundgebung: Moria brennt!

49

Das Geflüchtetenlager Moria auf der griechischen Insel Lesbos ist letzte Nacht abgebrannt. Wir sind wütend und fordern die sofortige Evakuierung aller Lager. Seit Jahren steht Moria sinnbildlich für die brutale Ausbeutungs- und Abschottungspolitik der EU. Wegen Corona-Fällen wurde das Lager zuletzt vollständig abgeriegelt und tausende Menschen dem Virus ausgesetzt. Es war nur eine Frage der Zeit, bis die Lage völlig eskaliert. Die EU und Deutschland haben nicht nur jahrelang weggeschaut, sie haben diesen Zustand durch stetig Abschottung herbeigeführt und bereitwillig in Kauf genommen. Deshalb lasst uns morgen gemeinsam unsere Wut auf die Straße tragen und zeigen, dass die Aufrüstung und die Menschenrechtsverletzung an den EU-Außengrenzen aufhören müssen.

Kommt morgen um 18 Uhr zur Kundgebung auf dem Schlossplatz (Commerzbank).