Ludwigsburg: Kundgebung „Moria brennt!“ – Intervention bei Grünen Rede

15

Auch in Ludwigsburg wurde gestern klar gemacht: Wir wollen die brutale EU-Abschottungspolitik und Zustände wie in Moria nicht länger hinnehmen. 140 Ludwigsburgerinnen und Ludwigsburger beteiligten sich an einer Kundgebung und forderten die Evakuierung der Lager an den EU Grenzen. Auch die Grünen nutzten die Wut der Menschen, um ihrer Partei ein reines Image zu verschaffen. Doch die Grünen haben auf so einer Veranstaltung nichts verloren! So oft haben sie große Versprechungen gemacht und nichts davon umgesetzt – dafür gibt es zahlreiche Beispiele. Die Partei entwickelte sich aus der Antikriegsbewegung und hat dann dem Jugoslawien Krieg zugestimmt! Jede Bewegung die mit noch so radikalen Forderungen und richtigen Perspektiven startet, wird, sobald sie ins Parlament geht, integriert, einverleibt und macht letztlich eine Politik, die sich nur in Nuancen von den anderen Parteien unterscheidet. Deshalb haben wir bei der heutigen Kundgebung mit einer Intervention, während der Grünen-Rede, auf ihre Scheinheiligkeit aufmerksam gemacht. Für eine solidarische Gesellschaft müssen wir selbst kämpfen – solange bis wir in der Lage sind ein bessere Alternative ohne Konkurrenz und Unterdrückung aufzubauen.Auch in Ludwigsburg wurde gestern klar gemacht: Wir wollen die brutale EU-Abschottungspolitik und Zustände wie in Moria nicht länger hinnehmen. 140 Ludwigsburgerinnen und Ludwigsburger beteiligten sich an einer Kundgebung und forderten die Evakuierung der Lager an den EU Grenzen. Auch die Grünen nutzten die Wut der Menschen, um ihrer Partei ein reines Image zu verschaffen. Doch die Grünen haben auf so einer Veranstaltung nichts verloren! So oft haben sie große Versprechungen gemacht und nichts davon umgesetzt – dafür gibt es zahlreiche Beispiele. Die Partei entwickelte sich aus der Antikriegsbewegung und hat dann dem Jugoslawien Krieg zugestimmt! Jede Bewegung die mit noch so radikalen Forderungen und richtigen Perspektiven startet, wird, sobald sie ins Parlament geht, integriert, einverleibt und macht letztlich eine Politik, die sich nur in Nuancen von den anderen Parteien unterscheidet. Deshalb haben wir bei der heutigen Kundgebung mit einer Intervention, während der Grünen-Rede, auf ihre Scheinheiligkeit aufmerksam gemacht. Für eine solidarische Gesellschaft müssen wir selbst kämpfen – solange bis wir in der Lage sind ein bessere Alternative ohne Konkurrenz und Unterdrückung aufzubauen.